Die multiple Persönlichkeitsstörung wird erforscht

Die multiple Persönlichkeitsstörung wird erforscht

Daß die multiple Persönlichkeitsstörung (MPS) für die psychologische Forschung allerhand Erkenntnisse bereit stellt, war mir schon klar, als ich das Buch von Michaela Huber über dieses Thema gelesen hatte. Inzwischen sind mindestens zwei Forschungs-Studien erschienen (kurz referiert in: 1), die genau diesen Dingen nach gehen.

Sie stellen fest, daß tatsächlich das Hervortreten einer der vielen Persönlichkeiten innerhalb eines Menschen, der an MPS erkrankt ist, hirnphysiologisch meßbar ist und dadurch unterschieden werden kann von Fällen, wo eine solche MPS nur vorgetäuscht wird.

Mehr aber noch: Man stellt fest, daß tatsächlich eine solche blinde Persönlichkeit physiologisch blind IST, während der an MPS erkrankte Mensch, wenn eine andere Persönlichkeit in den Vordergrund ist, tatsächlich sehend ist.

Solche Wahnsinns-Dinge gibt es also da. Michaela Huber berichtete, daß solche Menschen die Augenfarbe verändern können, die Stimme und die ganze Mentalität je nach dem, welche Persönlichkeit gerade im Vordergrund steht (auch Kind oder Erwachsener sein können etc.). Gerade das machte ja aufmerksam darauf, daß hier viele grundlegendere Möglichkeiten für die Forschung vorliegen.

Die seins- und erkenntnisphilosophischen Vermutungen, denen nun aber dieser neue Aufsatz (1) und die Studie, die er erörtert, nachgeht, kommen mir reichlich „spinnert“ vor. Ist das ernstzunehmen? Das scheint mir jedenfalls mit der naheliegendsten, sparsamsten Erklärungs-Variante, nämlich der Evolutionären Erkenntnistheorie, nach der die Seins-Kategorien ERST entstanden sind im Weltall und die Erkenntnis- und Erlebnis-Kategorien in Gehirnen in Auseinandersetzung mit diesem Sein in Gehirnen evoluiert sind, verdammt wenig zu tun zu haben.

Im übrigen stört hier wieder einmal, daß man es nicht der Mühe für Wert hält, auf die furchtbarsten satanistischen Verbrechen, die diese Krankheit MPS überhaupt erst hervorrufen und das schwere Leiden der Betroffenen mit keiner einzigen Silbe auch nur eingeht. Das erscheint mir ekelhaft.

_______________________________________________

1. Could Multiple Personality Disorder Explain Life, the Universe and Everything?

By Bernardo Kastrup, Adam Crabtree, Edward F. Kelly; Scientific American, June 18, 2018, https://blogs.scientificamerican.com/observations/could-multiple-personality-disorder-explain-life-the-universe-and-everything/

https://blogs.scientificamerican.com/observations/could-multiple-personality-disorder-explain-life-the-universe-and-everything///cdn.embedly.com/widgets/platform.js

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s