Bei den Wikingern gab es zahlreiche weibliche Kriegerinnen

Bei den Wikingern gab es zahlreiche weibliche Kriegerinnen

Im Jahr 2013 haben Amateur-Archäologen in Harby in Dänemark eine Walküren-Figur gefunden, eine mit Schild und Schwert bewaffnete Wikingerin (1, 2). In einem neuen Fachaufsatz werden auch in Finnland gefundene Wikingerschwerter weiblichen Kriegerinnen zugeordnet (3): „In einem Fall handelt es sich evtl. um eine Kriegerin respektive sogar den Teilnehmer eines Raub- oder Kriegszugs nach England.“

„Auf Grund der osteologischen Bestimmung des Skelettes und der vergesellschafteten Beigaben, die als typisch für eine Frauenausstattung gelten, war sich bereits der Ausgräber sicher, dass es sich bei der bestatteten Person um eine Frau gehandelt haben müsse.“

Zu dieser Annahme wird weiterhin ausgeführt (3):

„Darstellungen wikingerzeitlicher Kriegerinnen sind in Wort und Bild überliefert. Man findet sie in den altnordischen Sagas in Form übernatürlicher Wesen, den valkyrjur und beispielsweise bewaffneten kämpfenden Riesinnen, aber auch Menschenfrauen, oft als skjaldmær, als Schildmaiden, bezeichnet. Heldinnen greifen zu Schwertern und Äxten und ziehen in den Kampf, um sich dort blutigen Auseinandersetzungen zu stellen. Auch sie ‚gehen auf Viking‘. Brynhild aus der Völsunga-Saga ist allseits bekannt und auch Hervor beispielsweise ist eine berühmte Kriegerin aus der Hervara-Saga, welche in Männerkleider gewandet eine Gruppe Wikinger anführte. Über diese Heldin ist in der Lieder-Edda zu lesen. Doch nicht nur die literarische Dichtung und die Heldensagen, sondern auch Chronisten verzeichneten aktive Wikinger-Kriegerinnen. Zahlreiche Bildwerke in Form von Silberfigürchen, Schmuckanhängern und hauptsächlich Fibeln stammen aus Dänemark, England und Polen. Diese stellen bewaffnete Frauen mit Speeren oder Schwertern und Rundschilden dar. Besonders viele dieser sogenannten Walküren-Fibeln wurden in Dänemark gefunden. Darunter befinden sich auch Darstellungen berittener Kriegerinnen. (…) Zudem verzeichnet man im nordeuropäischen Raum eine durchaus ernst zunehmende Anzahl von Frauengräbern mit Waffenbeigaben, und dies mit steigender Tendenz.“

________________________________________________________

1. https://imgur.com/gallery/IiKET

2. https://en.wikipedia.org/wiki/Valkyrie

3. Drei außergewöhnliche spätwikingerzeitliche Schwertfunde aus Skandinavien. Von Julia Mattes. Online erschienen: 02.09.2017, Praehistorische Zeitschrift, Band 92, Heft 1, Seiten 219–240, ISSN (Online) 1613-0804, ISSN (Print) 0079-4848, DOI: https://doi.org/10.1515/pz-2016-0030

https://imgur.com/gallery/IiKET//cdn.embedly.com/widgets/platform.js

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s